Alles Klischees

Wir gehen der Sache auf den Grund
 


Süße kleine Püppchen – Puppetmastaz widerlegen Vorurteil

Autor: Sarah
abgelegt in: typisch doof

Puppen sind was für kleine Kinder. Vorrangig Mädchen. Man zieht ihnen Kleidchen an, kämmt ihnen die Haare und kümmert sich um sie wie Babys.

Aha. Sicher, aber es geht auch anders. Das beweisen die Puppetmastaz, die zuletzt am 27. April 2008 am Boxhagener Platz in Berlin einen kurzen Auftritt hinlegten.
Die Puppetmastaz sind die erste “Toy-Band” der Welt, sie existieren mindestens seit 1999 – denn dort fand ihr erster Auftritt statt. Die Band besteht aus diversen unansehnlichen Handpuppen, die als HipHop-Act auftreten. Anfangs nur in Berlin bekannt, da von dort stammend, gab es Anfang 2002 sogar erste Konzerte außerhalb Deutschlands. Auch wenn die Musik als solche keinen weltbewegenden Eindruck hinterlässt oder den HipHop neu erfindet, kann man sie sich doch getrost anhören und mitnicken. Nichts Besonderes, aber bei Weitem nicht übel.


Mitschnitt eines Auftritts der Püppchen

Interessant zu wissen ist außerdem, dass die Puppetmastaz sich insbesondere in Frankreich großer Beliebtheit erfreuen. In Deutschland ja nur wenigen bekannt kommen dort teilweise bis zu 5000 Leute zu ihren Shows. Wer sich über Tourdaten informieren möchte, schaut am Besten mal auf die Seite der Puppetmastaz. Wer seine eigene Puppe mitbringt (egal ob Fingerpuppe oder gebasteltes Ungetüm) kommt hin und wieder sogar gratis in die Shows rein ;)

Also, Schluss mit dem Klischee Puppen wären was für kleine Mädchen oder sozial gestörte Erwachsene. Denn Puppen können offensichtlich auch grooven. Und eine richtig unterhaltsame Show hinlegen.Similar Posts:

    None Found



verwandte Beiträge

Kommentar schreiben