Alles Klischees

Wir gehen der Sache auf den Grund
 


Das Klischee der diebischen Polen

Autor: Sandra
abgelegt in: Allgemein

Klischees über unseren polnischen Nachbarn halten sich hartnäckig. Ihnen wird nachgesagt, dass sie klauen und faul sind. Doch Polen ist im Aufschwung und die negativen Klischees sind längst überholt. Naja, fast.

Wenn mehrere Autos mit polnischen Kennzeichen auf der Straße fahren, denken viele sofort, dass diese unterwegs sind auf Diebestour. Auch ein einzelner Transporter reicht schon aus, und man sieht förmlich den Laderaum voller gestohlener Bootsmotoren, Motorräder oder anderer Maschinen vor seinem geistigen Auge.

 Warschau St. Martin Church ©flickr / Logofag

Polen klauen und sind faul

Seit dem EU-Beitritt Polens im Jahr 2004 hat sich viel getan, was das Klischee des faulen Polens entkräftet. Um Arbeit zu finden, sind hunderttausende Polen nach dem Beitritt in die Europäische Union nach Großbritannien und anderen Ländern ausgewandert. Das Image Polens verbessert sich stetig, denn im Gegensatz zu dem Klischee sind Polen ein fleißiges und gut ausgebildetes Völkchen mit einem Bewusstsein für Integration und einer wachsenden Wirtschaft.

Das Bild des polnischen Klempners oder der polnischen Krankenschwester wurde von der polnischen Tourismusbehörde 2005 verwendet, um in anderen Ländern und vor allem Frankreich für eine Reise nach Polen zu werben. Das Gerücht des faulen Polens ist also falsch. Leider sieht es mit dem Klauen etwas anders aus.

Polen und Autodiebstähle

Wenn es um Autodiebstähle und anderen Maschinen geht, ist das Klischee des diebestollen Polen anscheinend leider nicht nur ein Klischee, sondern Tatsache. Seit der Grenzöffnung am 21. Dezember 2007 haben sich, laut der Polizei die Autodiebstähle in der Grenzstadt Görlitz verzwanzigfacht. Vor allem BMWs, VWs, und Audis verschwinden, aber auch ältere Modelle werden gestohlen, um sie dann in Einzelteile zu zerlegen und auf Flohmärkten und im Internet zu verkaufen.

Witze über Polen und hübsche Frauen

Zahlreiche witzige Sprüche begleiten das Klischee des diebischen Polens, wie zum Beispiel: Polnische Reiseagenturen werben mit: „Besuchen sie Polen, ihr Auto ist schon da.“ oder „Woran erkennt man, dass zu viele Polen in Deutschland gibt? Die Zigeuner schließen Hausratsversicherungen ab.“

Doch auch wenn das Klischee des diebischen Polens wohl nahe an der Wahrheit liegt, sind die Polen ein sympathischer Menschenschlag und für ihre Gastfreundschaft und ihr offenes Wesen bekannt. Ein weiteres Klischee ist übrigens, dass die polnischen Frauen die hübschesten sind.Similar Posts:

    None Found



verwandte Beiträge

  1. Joanna schreibt:

    DZIEń DOBRY, NIEMIECKIM,
    also ich bin auch Polin und nicht alle Polen klaue wie es viele denken…aber ein Klischee sstimmt zu 100%, dass polnische Frauen die hübschesten sind ;) …aber machen sie sich einfach ein eigenes Bild über die Menschen Polens und dem Land ansich…sie weden begeistert sein…
    DUŻO POZDROWIENIA Z POLSKI
    Joanna Mrówczyński,z Goleniów

  2. Jo Weber schreibt:

    Zu diesem Thema emfehle ich den Artikel: http://www.bpb.de/geschichte/zeitgeschichte/deutsch-polnische-beziehungen/39765/klischees

  3. Silvia schreibt:

    Frau Joanna, Polin sind sie nicht, wahrscheinlich haben Sie das Online-Woerterbuch benutzt und es ist halt schief gelaufen! =) so schnell geht das! =D =D
    und zu dem Text: mit den Dieben stimmt teilweise: vor allem in den armeren Regionen gleich an der Grenze passieren Diebstaehle. Ich wuerde sowieso panische Angst haben, nah an der Grenze zu wohnen und egal ob Deutschland oder Polen! aber seit ich in Brasilien wohne, ist Europa fuer mich einfach der sicherste Platz der Welt!!! Hier in Brasilien sind die Diebe nicht so freundlich wie in Europa, die laufen hier mit der Waffe herum und wenn du Glueck hast, verlierst du nur das Auto und wenn nicht (was oft passiert, das Leben! Ich wohne in einem 24Std/pro Tag geschuetztem Hochhaus! aber zum Glueck bleibe ich hier nur noch ein Jahr!! =)

  4. sternengucker schreibt:

    Ich war in polen und habe dort sehr nette Menschen kennengelernt. Leider muss ich aber feststellen, dass sich die meisten Polen die hier in unserer Stadt leben, benehmen wie die letzten Deppen. Morgens schon nach Vodka stinkemd pöbeln sie Leute an, machen die ganze NAcht Krach auf den Straßen und ständig kommt ein ganzes Polizeiaufgebot angefahren, weil die Polen wieder randalieren, schlagen, zerstören. Sorry, aber die Polen die hier leben, mag ich nicht. Und die sorgen selbst dafür, dass dann alle polnischen Landsleute über einen Kamm geschehrt werden.

  5. Josh schreibt:

    Ein Klischee wurde noch vergessen, dass Polen sehr gläubig sind zum Beispiel.

Kommentar schreiben